TuS 1860 Pfarrkirchen

Abteilung Karate

Abteilungsleiter: Sepp Neuberger  

Kontakt:

sepp@pfarrkirchen-karate-online.de

Telefon: 08561/8967

mobil: 01578-4690538

News in Kürze

Das neue Prüfungsprogramm ist online. Hier gehts zum Download.

Die Jahressichtmarken 2020 sind da. Bitte Ausweise ins Training mitbringen.

Trainingszeiten in den Sommerferien

Update (29.07.2021):

 

Auszug aus einer Mail der Stadt Pfarrkirchen:

In der Zeit vom 17.08. – 08.09.2020 können die Hallen in den Sommerferien wieder von den Vereinen unter der Einhaltung der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung genutzt werden. Die Nutzung der Sanitärbereiche bei den Umkleiden (Duschen/WC’s) ist nicht gestattet. Einzig die Toiletten die sich direkt bei den Hallen befinden, sind in dieser Zeit geöffnet. Für die Desinfektion der genutzten Hallenausstattung und den Sportgeräten sind die einzelnen Vereine verantwortlich.

 

Wir könnten also ab 18. August wieder in die Hallen. Ein Hygienekonzept wird erarbeitet.

 

Wir halten euch diesbezüglich auf dem laufenden.

 

Oss Sepp

 

Aufgrund der eh schon langen "Coronapause" wollen wir während der Sommerferien soweit wie möglich den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten.

 

Aufgrund der untersagten Hallennutzung bis zum Ende der Ferien werden wir mit Ausnahme des Kindertrainings bei schönem/trockenem Wetter regelmäßig im Freien, auf dem Schulsportgelände trainieren. Konkret:

 

Kinder: Trainingspause während der Ferien

 

Jugend/Erwachsene: Mittwoch und Freitag 19.00 bis ca. 20.30 Uhr

 

Senioren: Montags 19.00 Uhr - 20.00 Uhr

 

Absagen/Änderungen erfolgen ggf. kurzfristig über die WhatsApp-Gruppen.

 

Neue Lockerungen für den Trainingsbetrieb in Aussicht

Update (07.07.2020)

 

Im Rahmen der Pressekonferenz vom 7.7. wurden weitere Lockerungen ab dem 8. Juli für den Sport angekündigt.

 

Die Vorschrift einer kontaktfreien Durchführung des Trainingsbetriebes entfällt. Im Kampfsport gild die Einschränkung, dass bei Trainings mit Körperkontakt die Gruppengröße auf max. 5 Personen zu beschränken ist. Vorassetzung ist dass für eine Nachverfolgbarkeit in festen Trainingsgruppen trainiert wird.

 

Was unter einer "festen Trainingsgruppe" überhaupt zu verstehen ist, ist unklar. Diesbezüglich befindet sich der BLSV aktuell noch in Klärung mit dem Innenministerium. Es sieht aber wohl so aus, dass Partnertraining nur dann möglich ist, wenn die Gruppe aus immer den gleichen (max.) 5 Personen (inkl. Trainer) besteht. Das wird sich in der Praxis im normalen Training nur schwer realisieren lassen. Ich denke wir werden mit dem Partnertraining mit Körperkontakt noch warten werden, bis hier eine weitere Lockerung beschlossen wird. Denkbar wäre höchstens eine Kumite-Sondertraining mit 4 Personen+1Trainer..

 

 

Update (03.07.2020):

 

Gemäß Schreiben des Landratsamts ist eine Turnhallennutzung für die Vereine bis nach den Sommerferien nicht möglich.

 

Wir werden also weiterhin "Schönwetter-Karatekas" bleiben und im Freien trainieren.

 

@Seniorinnen und Senioren: Leider ist auch das Kolpingheim derzeit noch nicht nutzbar, sobald es dort Möglichkeiten gibt, werden wir euch kurzfristig informieren.

Schreiben des Landratsamts an die TuS Pfarrkirchen
Schreiben Landratsamt_Turnhallennutzung.
Adobe Acrobat Dokument 430.3 KB

Update (26.06.2020):

 

Wir trainieren bei trockenem Wetter am Schulsportgelände (oberhalb der Mehrfachhalle).

Am besten an der Turnhalle vorbei fahren und am Kindergarten parken.

 

Senioren: Montags von 19 - 20 Uhr

 

Jugend Erwachsene: Mittwoch und Freitag ab 19 Uhr

 

Kinder: Training am Schulsportgelände des Gymnasiums. Trainingszeiten sind Freitag nachmittags. Nähere Infos erfolgen über die WhatsApp-Gruppe Karate-Kids.

 

Update (22.06.2020)

 

Weitere Schritte in Richtung Normalität gelten ab heute:

 

Die Obergrenzen von 20 Personen wird aufgehoben (Indoor + Outdoor)

Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden

 

Es besteht weiterhin die Pflicht zur Einhaltung eines Abstands von 1,5 Meter.

 

Allerdings sind die Pfarrkirchner Turnhallen für den Sport weiterhin nicht zugänglich.

Update (15.6.2020)

 

Obwohl offizielle Lockerungen bestehen (s.u.) ist derzeit ein Trainingsbetrieb in den Turnhallen nicht möglich, da alle Hallen wür den Schulbetrieb genutzt werden (als Klassenzimmer oder für Prüfungen). Auch ein offizielles Schutzkonzept der Stadt liegt für die Mehrfachturnhalle noch nicht vor.

 

Die Stadt Pfarrkrichen rechnet nicht damit, dass vor den Sommerferien ein Trainingsbetrieb für die Vereine möglich sein wird (Auskunft jeweils v. Herrmann).

 

Dies bedeutet für uns, dass wir weiterhin das Training im Freien fortsetzen werden. Das ist natürlich sehr stark wetterabhänigig. Infos diesbezüglich werden kurzfristig über die WhatsApp-Gruppe weitergegeben. Falls jemand noch nicht in dieser Gruppe ist, gebt mir bitte Bescheid (meine Handy-Nr. steht links in der Spalte), dann werdet ihr aufgenonommen.

 

Für die Senioren ist ebenfalls ein Training im Freien geplant, momentan aufgrund der Wetterlage nicht realisierbar. Auch hier werdet ihr über die WhatsApp-Gruppe (Karate-Senioren) auf dem laufenden gehalten.

 

Ebenso soll das Kindertraining wieder anrollen - Infos diesbezüglich über die WhatsApp-Karate-Kids-Gruppe durch Simone.

 

Oss Sepp

Update (8.6.2020):

 

Am 26. Mai wurden neue Lockerungen hinischtlich des Trainingsbetriebes beschlossen. Ab 8. Juni kann der Hallensport unter entsprechenden Auflagen wieder mit bis zu 20 Personen - abhängig von der Hallengröße . aufgenommen werden. Es ist jedoch zu beachten, dass noch nicht festgelegt wurde, wieviel Personen sich in einer Halle oder pro qm aufhalten dürfen. Hierzu muss der jeweilige Hallenbetreiber ein Hygieneschutzkonzept erarbeiten und verantwortlich die maximale Personenanzahl festlegen. Duschen und Umkleiden dürfen nicht benutzt werden (Toiletten schon).

 

Das Problem bei uns ist derzeit folgendes.

 

Wir müssen warten inwieweit die Stadt Pfarrkirchen die Hallen (mit einem entsprechenden Schutzkonzept) freigibt. In den letzten Jahren war die Halle immer wieder gesperrt, weil Prüfungen stattfinden. Dies betrifft den Zeitraum Mai - Juli. Wir müssen daher abwarten.

 

Training für Kids: Die Gymnasiumturnhallen werden derzeit als Klassenzimmer benutzt. Inwieweit hier mal was geht ist absolut noch nicht abschätzbar. Hinsichtlich Training im Freien werden wir euch in Kürze benachrichtigen.

 

Unter freiem Himmel dürfen nun maximal 20 Personen pro Gruppe inklusive Trainer trainieren.

 

Das bedeute, dass wir weiterhin im Freien trainieren können, jetzt auch in größeren Gruppen wie bisher. Bei mir in Postmünster sind hier gute Trainignsmöglichkeiten. Auch ein Seniorentraining sollte im Freien stattfinden können.

 

Ich halte euch auf dem laufenden.

 

Oss Sepp

 

 

 

 

Liebe Dojomitglieder

 

im jetzt zweiten freigegebenen Schritt der Covid 19 Lockerungen in Bayern könnte unser Training ab dem 08. Juni in unseren Hallen, wenn auch noch eingeschränkt und unter strengen Auflagen, wieder aufgenommen werden. Voraussetzung ist die Freigabe der Turnhallen.

 

Das Training muß kontaktfrei mit dem vorgeschriebenen nötigen Mindestabstand von 1,5m stattfinden. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen und eine Gruppenbildung ohne den Mindestabstand muß vermieden werden. Jedoch ist eine maximale Personenanzahl (z.B. pro qm) noch nicht festgelegt. Es kann gut sein, dass diese noch sehr beschränkt ist und nicht gleich damit gerechnet werden kann, große Gruppen zu trainieren. Hierüber werden wir Euch informieren, sobald wir entsprechende Erkenntnisse haben.

 

Wir bitten um Euer Verständnis und halten euch auf dem Laufenden.

 

 Oss Sepp

Letzte Weihnachtsfeier im Schloßberghaus

Mit großem Bedauern schließt das Schloßberghaus Reichenberg zum 31.12.1019 seine Pforten. 25 Jahre lang war das Gasthaus von Peter und margarete Edelmann Gastgeber unserer Weihnachtsfeiern. Die beiden waren usnerem Verein immer wohlgesonnen und so manche Feier dauerte bis in die Morgenstunden. Führ ihre Verdienste wurden den beiden im Rahmen der letzten Weihnachtsfeier der Ehren-Dan der TuS-Pfarrkirchen überreicht. Herzlichen Dank für die langjährige Unterstützung.

Karate-Wandertag am 24.November 2019

Bei mildem Herbstwetter trafen sich letzten Sonntagvormittag die TuS-Mitglieder zur alljährlichen und bereits traditionellen Herbstwanderung. Initiiert und organisiert haben den Wandertag heuer wir und wir stellten auch den überwiegenden Teilnehmerkreis aus unseren Reihen. Über 40 Wanderlustige im Alter von 4 bis 80, darunter auch die gesamte TuS-Vorstandschaft begaben sich auf den von Hermann  ausgekundschafteten Weg vom Gartlberg Richtung Haböd. Dort hatten Hermann und Herbert dann auch schon die gewohnte Most-Station errichtet, wo gut für das leibliche Wohl der Beteiligten gesorgt wurde. Ausklingen ließen wir den Wandertag dann beim gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Fiume.

Karate-Jubiläums-Lehrgang

Pressebericht zum Lehrgang
karatejubiläum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Weitere Fotos: bitte hier klicken.