TuS 1860 Pfarrkirchen

Abteilung Karate

Abteilungsleiter: Sepp Neuberger  

Kontakt:

sepp@pfarrkirchen-karate-online.de

Telefon: 08561/8967

mobil: 01578-4690538

News in Kürze

Typisches Apres-Seniorentraining...hier klicken

Bilder von unserem Sommerfest sind nun online: hier klicken.

4. DAN für Oliver Ruf

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

Bayerische Meisterschaft 2018 in Waldkraiburg

 

Vor allem in den Disziplinen der sog. „Masterklasse“ konnten wir bei der am letzten Wochenende in Waldkraiburg ausgetragenen Bayerischen Karate-Meisterschaften glänzen.

Erfolgreichster Kämpfer war Andrei Portik-Kekes, der in der Masterklasse Ü45 in der Disziplin

Kata den 2. Platz und im Kumite den 3. Platz belegte.

Unangefochten zog Andrei ins Kata-Finale ein, nachdem er in den 3 Vorrunden seine Gegner aus Garching, Fürth und Forchheim klar besiegen konnte. Äußerst knapp, mit 2 gegen 3

Kampfrichterstimmen, verlor er dann das Finale gegen den Routinier und ehemaligen Landeskader-Kämpfer Norbert Wiendl vom Okinawa Karate-Verein Deggendorf.

Nicht ganz so optimal lief es im Kumite, hier holte Dauersieger Edin Müneyyirci vom

Füssen-Schwangauer Karate Dojo wieder ungeschlagen den Sieg. Obwohl Andrei im

Halbfinale mit 4:0 Punkten in Führung gehen konnte, gelang es dem Füssener im

Verlauf der Kampfzeit Punkt um Punkt aufzuholen und letztlich doch noch einen

klaren Sieg einzuheimsen. Mit 2 Medaillen konnte Andrei sich dennoch sehr zufrieden aus dem Turnier verabschieden.

In äußerst bestechender Form präsentierte sich Bernie im Kumite der Masterklasse Ü35.

Derart konsequent und kompromisslos hat man ihn schon seit längerem nicht mehr

erlebt. Seinen ersten Gegner, Florian Oberhansl aus Passau, setzte er ab Sekunde 1 unter Druck und ließ ihn zu keiner Zeit in den Kampf finden. Hochverdient endete die Partie 5:1 für Bernie. Auch gegen den Mühldorfer Libik ließ Kreil nichts anbrennen und zog ins Poolfinale ein, wo er dem späteren Bayerischen Meister, Jerome Pöhlmann aus Schweinfurt, allerdings deutlich unterlag.

Ludwig, der ja kürzlich ndb. Meister wurde, konnte an seinen Erfolg nicht anknüpfen und nach

der Viertelfinalniederlage gegen seinen Kontrahenten vom TV Vohburg blieb ein

undankbarer 5. Platz in der Gruppe Masterklasse 45 +80kg.

Weiterer Starter war Dominik, der sich in der Leistungsklasse Kata an den Start wagte,

sich der übermächtigen Konkurrenz aus Landeskader-Athleten früh geschlagen geben musste.