TuS 1860 Pfarrkirchen

Abteilung Karate

Abteilungsleiter: Sepp Neuberger  

Kontakt:

sepp@pfarrkirchen-karate-online.de

Telefon: 08561/8967

mobil: 01578-4690538

News in Kürze

Hier gibts ein paar Bilder von Martins Hochzeit.

Niederbayerische Meisterschaft am 5.2.2017 in Vilsbiburg

Nicht nur Niederbayern durften erstmals bei der Ndb. Meisterschaft starten - ein Novum im BKB. Dies bescherte der diesjährigen -bezirksoffenen-  Meisterschaft eine beachtliche Teilnehmerzahl von ca. 200 Startern. Mit drei Wettkämpfern waren wir angereist - Dominik, Bernie und ein angeschlagener Andrei, welchen Bernie im letzten Vorbereitungstraining mit einem Mae-geri die Rippe beschädigt hat. Vermutung: gebrochen.

 

Dominik in der U21-Gruppe startete nur in Kata und erreichte den 3. Platz.

 

Andrei biss sich mit starken Schmerzen durch die Kata-Wettbewerbe der Masterklasse und Leistungsklasse und erkämpfte sich einen tollen 2. Platz in der Masterklasse U 40. Sämtliche Kumite-Disziplinen musst Andrei leider sausen lassen.

 

Bernie - unsere Kampfsau - erkämpfte sich in der Masterklasse Ü 30 einen unglücklichen 2. Platz. In dieser Disziplin musste jeder gegen jeden ran und am Ende zählten die erzielten Punkte. Punktgleich mit dem Sieger wurde ihm aufgrund mehr Gegenpunkte der 2. Platz zugewiesen obwohl er den Sieger klar mit 4:2 Punkten besiegt hat. Gerechter wäre es da sicher gewesen, den direkten Vergleich gelten zu lassen, aber das Regelement sagt da anderes. Mist.

 

Mit 3 Startern 3 Treppchenplätze zu erreichen ist dennoch ein grandioser Erfolg. Die Meisterschaft war insgesamt eine tolle Sache mit vielen Teilnehmern. Ob bei diesen Bezierksmeisterschaften tatsächlich Mitglieder des Bayern-Kaders antreten müssen um quasi  bei diesen "kleinen" Meisterschaften hier "leichte" Medaillen und Pokale einzuheimsen, sei dahingestellt. Ich finde das blöd.

 

Veranstaltungsmäßig gibt es anzumerken, dass um 11 Uhr bereits das Essen und eine Stunde später die Getränke ausgingen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer sich eine solche Organisation gestaltet und im vorhinein zu entscheiden, wie viel konsumiert wird ist immer ein Glücksspiel. Jedenfalls wurde alles unternommen um Nachschub zu organisieren. Gut gemacht.